Fintechs im Blickfeld des EU-Parlaments

Der Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) des Europaparlaments arbeitet aktuell an einem Initiativbericht zum Einfluss der Technologie auf die Zukunft des Finanzsektors.

Nach Ansicht des Ausschusses stellt Fintech eine Herausforderung an Marktteilnehmer, sowie Aufsicht und Regulierung dar. Einerseits dürften Marktzugangsbarrieren den Einsatz von neuen Technologien bei Finanzdienst-leistungen nicht ausbremsen,…

weiterlesen

Kreditfonds auf dem Vormarsch

Vor dem Hintergrund immer restriktiverer Regelungen für Verbriefungen gewinnen Kreditfonds als Alternative an Bedeutung. Und dies sowohl als Loan Participating Funds (LPF), die Kredite auf dem Markt erwerben, die von anderen originiert wurden, als auch als Loan Originationg Funds (LOF), die direkt Kredite vergeben und von daher keiner vorgeschalteten…

weiterlesen

ABS: Eine Rückschau über die letzten zehn Jahre

Ausgangspunkt des aktuellen ABS Watchers der DZ BANK ist ein Vergleich des europäischen ABS-Marktes des letzten Jahres vor Ausbruch der Finanzkrise mit zehn Jahren danach, d.h. mit 2016. Dabei beschränken sich die Autoren nicht nur auf wesentliche Strukturmerkmale des Marktes wie Marktvolumen, Assetklassen, Platzierung und Herkunft der Assets, sondern versuchen…

weiterlesen

IOSCO Releases Report on FinTech

The International Organization of Securities Commissions released a research report on financial technologies. The report highlights the increasingly important intersection between financial technology (Fintech) and securities market regulation, and describes the impact it has on investors and financial services.

The IOSCO Research Report on Financial Technology describes a variety of…

weiterlesen

Infrastrukturinvestments werden auch für Banken eine begünstigte Assetklasse

23.11.2016 COM(2016) 850 final 2016/0360 (COD)

Ende September legte die EU-Kommission ihre Entwürfe für eine Ergänzung der Solvency II vor, die im April 2016 auch in Kraft traten.  Die Ergänzung schaffte eine neue Assetklasse, die der Qualifying Infrastructure Investments (QII). Die Eigenkapitalunterlegungen bei Investments von Versicherungen in Infrastrukturrisiken für die…

weiterlesen

Rückblick auf den europäischen ABS-Markt 2016

Der Start ins Jahr 2016 verlief äußerst holprig. In den ersten Monaten des Jahres beschäftigte die schlechte Gesamtlage aus makroökonomischen und politischen Risiken sowie Crashs an den internationalen Aktienbörsen die Finanzmärkte und schlug auch negativ auf den ABS-Markt durch. Vor allem die Verunsicherung im Hinblick auf anstehende wesentliche politische…

weiterlesen

FinTech-Markt in Deutschland – Studie des Bundesfinanzministeriums zur Lage und Potential der Fintechs in Deutschland

Im Rahmen dieser Studie im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen wurden erstmals Daten zu den Marktvolumina deutscher FinTech-Unternehmen für den Zeitraum von 2007 bis 2015 erhoben und eine Prognose für die zukünftige Marktentwicklung erstellt. Die Marktentwicklung wurde für acht FinTech-Teilsegmente für die Jahre 2020, 2025 und 2035 prognostiziert. Die…

weiterlesen

Covered Bonds in Europa: Wenig reguliert aber bei EK-Unterlegung hoch begünstigt – EBA-Report macht Vorschläge zur Verbesserung der Situation

Der Covered Bond ist ein regulatorisch hochbegünstigtes Kapitalmarktinstrument. Zudem hat die EZB während der Finanzkrise mit umfangreichen Kaufprogrammen viel zu seiner Stabilität beigetragen. Umso erstaunlicher ist es, dass bislang ausser einer doch sehr dünnen principle-based EU Regulierung so geht wie keine umfassende Covered Bond Regulierung und Definiton in Europa…

weiterlesen

Ausblick 2017 – der europäische Verbriefungsmarkt

Nach einem politisch turbulenten Jahr 2016 verspricht auch das Jahr 2017 nicht weniger spannend zu werden. Auf Basis des ablaufenden Jahres sowie zukünftig von den Analysten der DZ BANK erwarteten Markttreibern und Themen wollen die Experten in dem unten stehenden Researchbericht einen Ausblick auf die voraussichtliche Entwicklung des europäischen…

weiterlesen

Neuer EIF-Report: Ausblick auf europäische SME-Finanzierung nicht so rosig – Hoffnung liegt auf STS-Verbriefung

Der European Investment Fund (EIF), eine öffentliche europäische Institution im Besitz von Europäischer Investmentbank (EIB) und EU-Kommission, hat seinen aktuellen European Small Business Finance Outlook vorgelegt. Er wirft leider – trotz nunmehr massiver geldpolitischer Interventionen der EZB – kein gutes Bild auf die Finanzierungsbedingungen von Europas SMEs.

Einige Highlights aus…

weiterlesen

Quo vadis ABS-Markt?

Dem ABS-Markt kommt vor dem Hintergrund der EU-Bemühungen zur Schaffung einer Kapitalmarktunion besondere Bedeutung zu, ist er doch das Bindemittel einer in hohem Maße bankenfinanzierten Wirtschaft mit den Kapitalmärkten. Von daher ist die Frage hochaktuell, wo der Verbriefungsmarkt steht, wie er sich entwickelt und was im Rahmen der Verwirklichung…

weiterlesen

EZB ändert Anforderungen und Haircuts für ABS

Am 3. November 2016 hat die Europäische Zentralbank (EZB) die bis dato gültige Leitlinie hinsichtlich der Durchführung des geldpolitischen Handlungsrahmens des Eurosystems (EU/2015/510) durch eine neue Guideline (ECB/2016/31) mit Wirkung zum 1. Januar 2017 geändert. Die EZB überprüft dabei regelmäßig auch ihr Rahmenwerk für Sicherheiten und passt es…

weiterlesen

Trump, die EU-Kapitalmarktunion und die Verbriefung

Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. Und dies gleich doppelt. Statt Hillary nun Donald. Und statt dem allseits prognostizierten Crash legten die Märkte seitdem kräftig zu.

Möglicherweise müssen wir manches neu denken. Das Trump´sche Programm aus massiven Infrastrukturinvestitionen, deutlichen Steuersenkungen, drastischer Vereinfachung der Finanzmarktregulierung und einer restriktiveren…

weiterlesen

Bericht vom TSI Kongress 2016 / Update US-Wahlen

Unter dem Motto „Die Zukunft des Verbriefungs- und Structured Finance Marktes in Deutschland und Europa“ fand der diesjährige TSI Kongress am 28. und 29. September in Berlin statt. Nachfolgend greift die DZ BANK in Ihrem ABS & Structured Credit Report einige der zahlreichen Themenstellungen des Kongresses auf:

 

Kreditfonds wachsen dynamisch – Bankenregulierung, Erschwerung der Verbriefung und Niedrigzinsumfeld begünstigen das Wachstum

Kreditfonds nehmen in Europa vor dem Hintergrund des Bedarfs an einer Diversifizierung der Finanzierungsmöglichkeiten außerhalb des Bankensektors sowie des weiterhin bestehenden Niedrigzinsumfeldes eine immer bedeutendere Rolle ein. So ist die Kreditvergabe durch Investmentfonds in einer wachsenden Zahl der EU-Mitgliedstaaten erlaubt (23 der EU-28-Staaten) und eine Reihe europäischer Jurisdiktionen weist…

weiterlesen

Juncker Rede – Europa geht es schlecht, Kapitalmarktunion muss rasch vollendet werden

Europa ist in einer existenziellen Krise, so die Kurzdiagnose seines Kommissionspräsidenten in seiner gestrigen Rede. Und Europa braucht – so Juncker ebenfalls – dringend die Vollendung der Kapitalmarktunion, zu der als tragende Säule auch die Vitalisierung des Verbriefungsmarktes gehört.

So wundert es nicht, dass parallel zur Juncker-Rede von der Kommission auch…

weiterlesen

Die Finanzmärkte im September 2016 – Entwicklungen im Zeichen des Kapitalmarktunionsprojektes

Kapitalmarktunion – die Stunde der Wahrheit naht

Mit großen Erwartungen kündigte die EU-Kommission im Frühjahr 2015 mit einem Grünbuch die Schaffung einer europäischen Kapitalmarktunion an. Die Förderung des Verbriefungsmarktes sollte dabei erster Schritt und tragende Säule gleichzeitig sein. Damit trägt die Kommission der Tatsache Rechnung, dass Europas Finanzmärkte anders strukturiert…

weiterlesen

Basel legt neues Verbriefungsrahmenwerk vor – Positive Impulse für STS-Regulierung seitens EU zu erwarten

Es kommt weitere Bewegung in die Verbriefungsregulierung. Im Zuge der Sommerpause von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt hat der Baseler Ausschuss am 11. Juli seine überarbeiteten Regelungen zum Verbriefungsrahmenwerk veröffentlicht.  Das Rahmenwerk enthält deutliche Verbesserungen gegenüber dem Konsultationspapier vom November 2015 und dem Kommissionsentwurf vom 30. September 2015 und auch…

weiterlesen

Business Europe sieht signifikante Schwachstellen in den europäischen STS-Entwürfen für eine neue Verbriefungsregulierung

Die Interessenvertretung der europäischen Industrie – Business Europe – hat in einer kompakten Stellungnahme die relevantesten Schwachstellen der STS-Entwürfe der EU herausgearbeitet und fordert grundlegende Änderungen im Interesse der europäischen Wirtschaftsfinanzierung. Gerade die Verbriefung sei von hoher Bedeutung für die Realwirtschaft. „The creation of a European framework for simple,…

weiterlesen

BDI und BdB: Basel IV setzt bewährte Unternehmensfinanzierung unter Druck

Der BDI und der Bankenverband warnen in einem gemeinsamen Positionspapier davor, die Regulierungsschraube mit neuen Ansätzen zu überdrehen. Die Verbände kritisieren insbesondere Pläne des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht, die Kapitalanforderungen für Banken weiter zu verschärfen (Stichwort Basel IV). Das Maßnahmenbündel könnte im Ergebnis zu einer weiteren deutlichen Erhöhung der…

weiterlesen

Halbjahresrückblick 2016 auf den europäischen ABS-Markt

In einem von Höhen und Tiefen an den Kapitalmärkten geprägten ersten Halbjahr 2016 erzielte der europäische ABS-Markt mit einem Neuemissionsvolumen von rund 131,6 Mrd. Euro den höchsten Halbjahreswert seit 2011. Leider lagen das platzierte Volumen mit 44,2 Mrd. Euro und damit auch die Platzierungsquote mit 33,6% deutlich unter…

weiterlesen

STS – Das regulatorische Auf und Ab geht in eine neue Runde

Am 6. Juni wurden die ersten Resolutionsentwürfe zweier Berichterstatter des EU-Parlaments zum Thema Verbriefungen, insbesondere STS-Verbriefungen veröffentlicht. Die von den Rapporteuren gezogenen Erkenntnisse bzw. vorgeschlagenen Abwandlungen dürften für viele Marktteilnehmer allerdings eher enttäuschend ausgefallen sein, da bei Umsetzung dieser Entwürfe die regulatorischen Schrauben für Verbriefungen in vielerlei Hinsicht…

weiterlesen

Brexit – Scheidung auf britisch

Sie haben es tatsächlich geschafft: mit einer knappen Mehrheit von 52% haben die Befürworter eines britischen Austritts aus der EU das gestrige Referendum gewonnen. Das Ergebnis kommt für den Finanzmarkt als Schock: zwar hatten die Umfragen bis zuletzt keine klare Indikation gegeben, wie das Referendum ausgehen würde,…

weiterlesen